Google+ die ja-sagerin - DIY, Food, Lifestyle, Travel & Memory Books

Dienstag, 30. September 2014

mädchenkram im september

endlich ist er da der herbst! freue mich schon richtig auf die gemütlichen tage, vor allem auf boots, kerzenlicht und tolle, flauschige schals (wie der hier von zara) :)



ein neuer mascara musste her und ich habe mich für den neuen "masterpiece transform" von
maxfaktor entschieden. bin ganz zufrieden mit ihm, am anfang ist er doch recht "satt" und ich musste ihn leicht abstreichen, damit die wimpern nicht zu arg verkleben. doch nach ein paar tage ist jetzt genau die richtige menge mascara an der bürste :)

 von maybelline durfte ich den neuen "color elixir"* testen. ein creme-lack mit flüssigem pflegebalsam und intensiven pigmenten.  am anfang dachte ich `nicht schon wieder ein neuer gloss!´ aber der lack ist nicht glossy und pappig, sondern fühlt sich eher an wie ein pflegebalm, ganz leicht ... nur eben in farbe :)

und noch ein "elixier" durfte ich testen und zwar das "cell energy tageselixir"* von balea: "jugendliche austrahlung für die haut ab mitte 30" ... da gehöre ich ja baaaald schon dazu #hust
das elixir soll zu einem ebenmässigeren hautbild verhelfen und erste falten mildern und der hautalterung vorbeugen. es ist schön leicht und hat einen angenehmen duft ... ich bin gespannt, was es mit meinen falten macht ;)

* pr-sample
was sind eure herbst-favoriten?

Pin It

Freitag, 26. September 2014

reiseabenteuer // eine schnupperkreuzfahrt mit aida

letzte woche hatten wir unseren sommer herbsturlaub und haben kurzfristig eine schnupperkreuzfahrt gebucht. einfach um mal zu testen, wie das so ist, mit einem großen schiff.  :)

die AIDAvita ist neben der AIDAaura das älteste und auch kleinste schiff der flotte und beherbergt neben 1.266 passagieren auch eine ca. 400 mann/frau starke crew.

unsere route begann in palma de mallorca. nach einem seetag legten wir in cannes an, dann ging es weiter über barcelona wieder zurück nach mallorca. 4 nächte also, um mal ein bisschen seeluft zu schnuppern.

 an bord gibt es 3 restaurants, 5 bars, einen fitness und spa-bereich, ein sonnendeck und einen kleinen pool. am seetag wollten natürlich alle auf das sonnendeck, da wurde es schon etwas kuschelig ;)


auf der aida kann man eigentlich den ganzen tag essen, was unseren hüften nicht sonderlich gut getan hat ;(
morgens geht es los mit frühstück, später gibt es ein kleineres frühstück für langschläfer. direkt danach folgt mittagessen, am nachmittag kaffee und kuchen und schliesslich das abendessen. zwischendurch gibt es eine "burger-station" am pool und eine "pizza-station" hat bis 24 uhr geöffnet. getränke gibt es immer zu den hauptmahlzeiten dazu, zu mittag- und abendessen gibt es zusätzlich noch tischweine und bier. verpflegung und tischgetränke sind im preis inbegriffen, getränke an den bars oder cocktails am abend müssen selbst gezahlt werden.
am liebsten mochte ich die kleine "ocean bar" ganz hinten auf deck 7. in den teakholzstühlen ließ es sich schön bei einem kaffee entspannen :)

nachdem die pfunde auf den hüften gelandet waren, mussten sie natürlich wieder runter: ich war am seetag notgedrungen im fitness studio und habe versucht ein bisschen was davon wieder runterzustrampeln. es gab auch ein großes kurs-angebot, allerdings hat mich nur zumba so richtig angesprochen, dieser kurs war aber aufpreispflichtig und sooo dringend wollte ich dann doch nicht sport machen ;)

 nach einem seetag ankerten wir früh morgens vor cannes. da der hafen von cannes nicht für so große schiffe ausgelegt ist, wurden wir mit kleinen tenderbooten an land gebracht.
in cannes haben wir eine kleine stadtrundfahrt gemacht und sind dann nochmal selbst durch die kleinen gassen gelaufen und haben in einem süssen café einen kaffee getrunken.

über nacht sind wir durch den "golf von lion" zurück nach barcelona geschippert und hatten dann am morgen vom schiff einen traumhaften blick über die stadt.

 wir waren vor einigen jahren schon mal in barcelona, deshalb hat uns auch der halbe tag an land ausgereicht und wir haben uns einfach ein bisschen treiben lassen ...

später am nachmittag sind wir dann über die "la rambla" gelaufen und haben in der markthalle " la boqueria" ein paar leckereien gegessen.

dann ging es auch schon wieder zurück und in palma mussten wir schliesslich von bord #snief

die kurze kreuzfahrt hat spass gemacht und mir hat vor allem immer das auslaufen aus den verschiedenen häfen gefallen. an der reling stehen, das meer riechen und die küste am horizont immer kleiner werden sehen ...  dazu lief "sail away" von enya ... hach, das war schön!
trotzdem bin ich nicht sicher, ob eine größere kreuzfahrt etwas für mich wäre. ich war nicht seekrank oder so, aber der eine seetag, den wir hatten, hat mir schon gereicht ;( ich fand es ein bisschen beklemmend, zu wissen, dass man irgendwo mitten auf dem meer ist und nicht runter kann. aber das ist wahrscheinlich kopfsache :)

habt ihr schon einmal eine kreuzfahrt gemacht? wie hat es euch gefallen?

Pin It

Mittwoch, 24. September 2014

dinner-dienstag // kürbis-hack-galette

so, der herbst ist da, es lässt sich nicht mehr leugnen. letzte woche lagen wir noch auf dem sonnendeck auf der aidavita und haben die sonne genossen. zurück in deutschland ist es regnerisch und kalt.  die supermärkte quillen über vor kürbissen, da kann man gar nicht vorbei gehen ;-)

also habe ich pinterest befragt, was man so alles mit einem kürbis anstellen kann und bin auf "galette" gestoßen. eine französische "galette" ist eigentlich ein buchweizenpfannkuchen, den man süss oder herzhaft füllen kann und dann die ecken leicht umschlägt. 
ich bin nicht sooo der große fan von pfannkuchen, schon gar nicht, wenn sie herzhaft gefüllt sind, also habe ich ein einfaches mürbteig rezept für den teig verwendet. und da es für den mann ohne fleisch kein richtiges essen ist,  habe ich eine füllung aus kürbis und hackfleisch gemacht :) vorneweg gab es noch eine schnelle kürbissuppe.


ihr braucht für den teig:
200g Mehl

1 EL Zucker

1 Prise Salz
100g kalte Butter
60ml kaltes Wasser

für die füllung:
- hokkaido
- hackfleisch
- zwiebel
- knobi
- paprika
- gewürze
- feta


 so geht´s:
die kalte butter in kleine würfel schneiden, zusammen mit mehl, zucker und salz verkneten und nach und nach das kalte wasser dazugeben. in einer schüssel ca. 45 min kalt stellen.

zwiebeln, kürbis und paprika in kleine würfel schneiden und leicht andünsten, hackfleisch dazugeben und alles anbraten. nach belieben würzen.

den teig aus dem kühlschrank holen und in 4 stücke aufteilen. jedes teigstück ca. 3 mm dick ausrollen. füllung hineingeben, mit feta bestreuen und ca. 3 cm rand frei lassen. den rand mit einem messer einschneiden und dann nach innen klappen und leicht andrücken. den rand mit etwas milch, sahne oder eigelb bepinseln. die galette im ofen ca. 45 minuten bei 180 grad backen. heiss oder lauwarm servieren :)

ich muss sagen, mir hat die galette besser geschmeckt, als sie schon abgekühlt war. im heissen zustand hat der teig doch sehr nach weihnachtsplätzchen geschmeckt... vielleicht muss ich mich mal nach einem anderen teigrezept umschauen, evtl einfach pizzateig? habt ihr eine idee?

dinner-dienstag: immer dienstags versuchen nuko und ich gemeinsam zu kochen. einer sucht das rezept aus und ist "chefkoch", der andere ist quasi der "aushilfskoch" und muss darf einfache tätigkeiten ausführen, wie z.B. schnippeln, anreichen oder auch hinterher wieder aufräumen.Pin It

Donnerstag, 18. September 2014

memory book // august 2014

mein august war richtig schön bayerisch! und rot! rot, wie die liebe :)

die titelseite eines jeden monats gestalte ich dieses jahr mit einem foto aus dem jeweiligen monat und einem songtext, der mir gerade gut gefällt oder zum foto passt. diesen monat mit "weust a herz host wia bergwerk" von rainhard fendrich.
an der allgäu -hochzeit wurde dieses lied gespielt und die gäste haben einen kreis gebildet und das brautpaar hat in der mitte dazu getanzt und es war irgendwie ein ganz magischer moment #taschentuchalarm


 für die vielen fotos von unserem wochenende im allgäu habe ich mal wieder eine aufklappseite gestaltet. auf der frontseite habe ich eine postkarte geklebt, darunter ein "fähnchen" mit "open me" und aussenrum ein rotes band.

 auf der innenseite finden 2 große fotocollagen platz: einmal von der kirchlichen hochzeit und ein paar urlaubsbilder ...

 ... und auf der rückseite eine collage von den vorbereitungen und eine von der standesamtlichen trauung.

zum schluss noch eine fotocollage von unserem "white dinner" in frankfurt. den text habe ich mit picasa direkt auf das foto geschrieben.

***
zu kaufen in meinem dawanda-shop:
- gestalte dein eigenes memory book für 2014!

mehr von meinen memory books gibts hier:
memory book 201320122011 &  2010

anleitungen:

***
das kreativteam
ich habe vier liebe & kreative bloggerinnen eingeladen ihr eigenes memory book zu gestalten und sie zeigen ihre wunderbaren einträge auf ihren blogs. schaut mal vorbei!

 photo katja120_zps3536ca49.jpg photo caro120_zps1891c0e1.jpg photo julie120_zps2555d044.jpg photo coco120_zpsd8ad894b.jpg

Pin It

Montag, 15. September 2014

ich lerne stricken & ein meisterliches giveaway

ich habe mal eine mädchenschule besucht. ja, ich gebe es zu. so richtig: ohne jungs, dafür mit nonnen. früher. ist wirklich schon lange her...:)
 und auf dieser mädchenschule hatten wir auch ein fach, das nannte sich "handarbeit". und da habe ich so allerlei nützliche sachen gelernt, sie ich jetzt erst (im hohen alter) zu schätzen lerne, z.b. stricken.

viel hängen geblieben ist nicht vom stricken, eigentlich nur die rechten maschen. und wann immer ich in den letzten jahren etwas gestrickt habe, hat es nur aus rechten maschen bestanden.
ich habe mir immer vorgenommen, mal wieder die "anderen" maschen zu lernen. und so kam die anfrage von verena von meisterclass genau zur rechten zeit, denn meisterclass bietet online-strick-kurse an! #tschaka


man kann die online-kurse separat erwerben oder zusammen mit dem passenden material, in den sogenannten "meisterdeals". da ist alles dabei, um sofort loslegen zu können.

ich habe mich für das dreieickstuch "chloé" entschieden. die farben sind toll und wenn die tage wieder kürzer werden, ist so ein tuch auch etwas feines. ausserdem hat mich das level 1 "anfänger" sehr motiviert :)

  • 7 Knäuel (=350 g) COSMA (60% Baumwolle, 40% Modal), Farbe: Perlgrau
  • 1 Knäuel (=50 g) COSMA (60% Baumwolle, 40% Modal), in einer Akzentfarbe deiner Wahl
  • 1 Aluinium Rundstricknadel 3,5 mm/120 cm
  • 1 Vernähnadel
  • 1 Etikett “made by me”
schnell hat man sich eingeloggt, das video aufgerufen und kann loslegen. 
die ersten reihen waren etwas holprig. ich musste zuerst auch noch linke maschen lernen (was im video wirklich toll erklärt ist) und habe ich ein paar reihen gebraucht, um das prinzip zu verstehen, wann man welche maschen zunimmt. als der groschen dann gefallen ist, sahen die ersten versuche aber dann so traurig aus, dass ich alles nochmal aufgezogen und neu angefangen habe.

mittlerweile habe ich gut die hälfte geschafft. das problem bei so einem dreieickstuch ist ja: man nimmt in jeder reihe 3 bzw 4 maschen zu, also muss man auch an jeder reihe länger stricken. ein guter motivator ist aber der korall-farbene aktzentstreifen, da weiss man, dass man wieder etwas geschafft hat!


chloé und ich machen es und noch ein paar abende auf der couch gemütlich und in der zwischenzeit habe ich ein kleines gewinnspiel für euch: 

gewinnt einen online-kurs eurer wahl von meisterclass

  1. schreibe mir in einem kommentar unter diesem beitrag, welchen strickkurs zu gerne gewinnen möchtest.
  2. trage dich hier für den meisterclass-newsletter ein. bitte verwende dazu die email-adresse, die du auch in dem kommentar hier verwendet hast.
zusatzlose gibt es, wenn du meisterclass auf Facebook oder Instagram folgst. bitte vermerke das einfach in deinem kommentar mit +FB und +Insta.


 gewinnspiel-regeln:
- das giveaway ist offen bis 25.9.14 um 00:00 uhr
- teilnehmen können alle blogleser ab 18 jahren.
- keine barauszahlung möglich
- die gewinner werden auf meinem blog bekannt gegeben.

alle gewinnspiel-regeln können nochmal hier nachgelesen werden.

danke an meisterclass, für das zur verfügung stellen des preises!
viel glück!
Pin It

Freitag, 12. September 2014

mädchenkram im august

auf diesem foto seht ihr gleich 3 meiner monatslieblinge aus dem august vereint:



1. sommerliche herzchenbluse* von zalando
2. meine neue "kein-ziepen-kein-zwicken-haarbürste" von ikoo*
und 3. meine sonnengeküsten haare: sieht aus wie frisch aus dem urlaub, obwohl es gar nicht so ist. ok, die spitzen könnten mal wieder geschnitten werden :)

 seit ein paar wochen durfte ich bereits die haarbürste von ikoo testen.
ich habe ja immer das problem, dass sich meine haare nach dem haarewaschen total verknoten. und da gibt es viel zu bürsten, denn ich wasche meine haare jeden tag. ja, jeden. ich mag das gefühl von seidig-weichen, gut-duftenden, frisch-gewaschenen haaren.
und die ikoo-bürste passt sich durch ihre runde form perekt der kopfform an und durch die langen, weichen bürsten hat man gleichzeitig auch einen wellness-efekt. 
die bürste hat mir wirklich geholfen meine tägliche entwirrungs-zeit zu verkürzen und durch ihre kleine und leichte form, passt sie auch in jede handtasche :)
die bürste gibt es im ikoo-online-shop und kostet 19,95 €

 ich finde es schön, wenn die haare im sommer ein bisschen heller sind. sonnengeküsst eben. frisch vom strand.
in der letzten pink box* hatte ich dieses "sunkiss gelee" von l´oreal und habe es über den sommer regelmässig genutzt.
das gelee hellt die haare stufenweise, aber dauerhaft auf. man kann es nur auf einzelne strähnen auftragen, auf dem ganzen kopf oder nur am ansatz. ich habe es anfangs auf den ganzen kopf verteilt und später nur noch am ansatz, da mir die aufhellung irgendwann ausreichte.
es riecht lecker und lässt sich einfach nach dem haare waschen ins nasse oder auch trockene haar einarbeiten. absolutes sommer-lieblingsprodukt :)

habt ein schönes wochenende!

*pr-sample/ affiliate
Pin It

Mittwoch, 10. September 2014

dinner-dienstag // herbst-pizza mit feigen, ziegenkäse und balsamico-zwiebeln

langsam herbstelt es und die letzten sonnigen tage sind gezählt.
gestern haben wir das september-thema von inas "lets-cook-together-aktion" zum anlass genommen, mal wieder unsere liebste herbst-pizza zu backen :)

belegt ist sie mit frischen feigen, ziegenkäse und balsamico-zwiebeln. zum schluss honig und frischen parmesan darübergeben. yummi!

 von meiner tante habe ich einen leckeren ziegenkäse aus einer kleinen "fromagerie" als urlaubsmitbringsel bekommen, den wir für die pizza verwendet haben.


balsamico-zwiebeln:
-500 gr rote zwiebeln
-50 ml balsamico essig
- 2 el brauner zucker
- 3 zweige tymian


so geht´s:
zwiebeln in feine ringe schneiden und mit dem essig, zucker und thymian in einer pfanne langsam anschwitzen (je länger es dauert, desto besser). nach ca. 30 minuten sollte der balsamico essig eingekocht sein und die zwiebeln "trocken" sein. die zweige vom thymian wieder entfernen.

ich mache meistens eine große portion und bewahre die restlichen zwiebeln in einem schraubglas im kühlschrank auf. die zwiebeln halten dann ca. 3-4 wochen und lassen sich für viele gerichte verwenden :)


 für die pizza:
- 450 gr mehl
- 250 ml wasser
- 2 el olivenöl
- 1 pack trockenhefe
- 1 el salz
- 1 el zucker

für den belag:
- 2-3 feigen
- ziegenkäserolle
- ziegenfrischkäse
- balsamico-zwiebeln (s.o.)
- honig

zutaten für den teig verkneten und dann an einem warmen ort ca. 1-2 stunden gehen lassen. danach dünn ausrollen und mit mit einer dünnen schicht ziegenfrischkäse bestreichen. die pizza  mit feigen, ziegenkäsescheiben und balsamico-zwiebeln belegen. im backofen backen, bis der teig schön goldbraun ist.

pizza aus dem ofen holen, mit honig beträufeln und für den extra-leckeren geschmack noch ein bisschen frischen parmesan darüber hobeln. einfach lecker!

Pin It

Montag, 8. September 2014

leckere sachen // mini-kirsch-torte

heute gibt es einen kleinen gastbeitrag von mir, den ich für die liebe ekiem vorbereitet habe, eine mini-kirschtorte. ekiem ist gerade auf großer europareise und hat aus diesem grund ein paar gastblogger gesucht, schaut mal bei ihr vorbei :)

mini-kirschtorte

 auf die torte habe ich noch ein paar kleine hortensien-blüten verteilt :-)

 zutaten:
250 g geriebene mandeln
200 g puderzucker
6 eier
1 vanilleschote
1 zitrone
1 prise salz
1 prise zimt



 so geht´s:
eier trennen und das eiweiß schnittfest schlagen. eigelb zusammen mit dem zucker, salz, zimt, mandeln und dem abrieb der zitronen schale, sowie dem vanille mark verrühren und unter das eiweiß heben.

in eine höhere 15 cm springform geben und ca 45 min bei 180 grad backen lassen.


 nachdem abkühlen den kuchen in 3 schmale hälften quer durchschneiden.

 für die creme:
200 g mascarpone
250 g sahne
20 g zucker


 sahne steif mit zucker steif schlagen, dann mascarpone unterheben.
kirschen entkernen und halbieren, dann immer abwechelnd den tortenboden mit der creme bestreichen und dann halbe kirschen darauf setzen, usw.
und als "krönung" kommen dann oben ganze kirschen auf die torte :-)


 passend zum kirschroten kuchen, durfte ich die limited edition "i love red" von p2 testen.
mein set enthielt 2 lippenstifte "kiss me honey!" ...

 ausserdem 4 nagellacke "hot temper" und einen überlack für einen "matt-effekt". der matte überlack gefällt mir sehr gut, ein tragefoto seht ihr weiter oben. der lack verwandelt jeden hochglanzlack in einen matten lack :-)

happy monday!Pin It

Freitag, 5. September 2014

monatsrückblick // august 2014

diesen monat switche ich von dem wöchentlichen rückblick auf einen monatsrückblick, da ich es momentan zeitlich einfach nicht gebacken bekomme ;-(
--> hier gehts zu meinem instagram-feed

der august hat mit letzten vorbereitungen für die große "allgäuhochzeit" begonnen und dann gings auch schon direkt ins allgäu für ein verlängertes wochenende mit wandern, "wilden" tieren und unglaublich leckerem essen :)



und dann war es endlich soweit, das hochzeitsfest war da und es war richtig schön!

nach meiner kleinen sommerpause, hatte auch mein dawanda-shop wieder seine pforten geöffnet und es ging weiter mit der memory book produktion :)

auch die kulinarischen highlights kamen im august nicht zu kurz: wir waren schön im örtlichen park frühstücken. es gab leckeren salat mit ofengemüse und ich musste einen geburtstagskuchen im auto transportieren.

ausserdem waren wir viel unterwegs: bahnhofsviertelfest & museumsuferfest in frankfurt

und der letzte augusttag endete nochmal mit einem highlight: dem "white picknick"

***
wie war eurer august? mehr wochenrückblicke gibt´s hier
Pin It